Beteiligungsprojekte auf Mainzer Spielplätzen

Die Beteiligung (Partizipation) von Kindern und Jugendlichen bei der Neu- und Umgestaltung von Spielplätzen ist in Mainz seit Jahren gängige Praxis.

Das Amt für Jugend und Familie lädt bei Spielplatzumgestaltungen bzw. bei der Neuanschaffung von Spielgeräten immer Kinder und Jugendliche des direkten Wohnumfeldes ein, um die Wünsche, Ideen und Vorstellungen der künftigen NutzerInnen zu sammeln und in die Planungen mit einzubringen.

Durch Plakate, Hauswurfsendungen und die Presse wird auf die Treffen vor Ort auf den Spielplätzen hingewiesen.

Alle Kinder, Jugendlichen, Eltern und Anwohner sind bei allen Projekten herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Es lohnt sich auf jeden Fall - mitzumachen!


Spielplatzprojekte 2017: Schaukeln, rutschen oder Klettern?

In Mainz ist es seit langem gute Tradition, dass bei der Planung die künftigen NutzerInnen, also die Kinder und Jugendlichen, ebenso beteiligt werden wie die Eltern und AnwohnerInnen. Hier der aktuelle Stand (Februar 2017)

Rückblick auf die Projekte aus 2016: Die Beteiligungsverfahren und Planungen für die insgesamt 12 Spielplatzprojekte des letzten Jahres sind Ende 2016 abgeschlossen worden, so dass aktuell noch auf einigen Plätzen die Restarbeiten erfolgen. Zur neuen Spielplatzsaison sind alle Projekte abgeschlossen und die Plätze wieder bespielbar.

Ausblick auf die Projekte 2017

Zehn Spielplätze in acht Stadtteilen werden mit neuen Spielgeräten ausgestattet!

Die Prioritätenliste mit den Spielplatz-Projekten 2017 ist von den städt. Gremien (Jugendhilfeausschuss, Grünausschuss, Stadtvorstand) genehmigt worden. Insgesamt stehen wieder 160 Tsd. Euro aus dem Mittelansatz "Kinderfreundliches Mainz" des Amtes für Jugend und Familie für die Neuanschaffung von Spielgeräten zur Verfügung.
Die Vorbereitungen für die Planungen kann nun beginnen. In der Regel finden die Beteiligungsprojekte bis zu den Sommerferien (01. Juli - 13.08.17) statt. Die genauen Termine werden frühzeitig hier auf dieser Seite bekannt gegeben.

1. Spielplatz In der Klauer (Am Ostergraben) in Bretzenheim
(Fortsetzung der Planungen für den zweiten Bauabschnitt - Erneuerung des Spielangebotes im Kleinkindbereich); s. die Infos etwas weiter unten unter Punkt 1.

2. Spielplatz Dresdener Straße/ Grünberger Straße (Am Töngeshof) in Ebersheim
(2. Bauabschnitt/ Aufwertung des größeren Spielbereiches für die Grundschulkinder);
Im ersten Bauabschnitt ging es um die Aufwertung des Kleinkindbereiches. Auch in diesem Jahr stehen beim zweiten Bauabschnitt für die Neuanschaffung von Spielgeräten wieder 30 Tsd. Euro aus dem Mittelansatz "Kinderfreundliches Mainz" zur Verfügung. Zielgruppe sind dieses Mal Kinder im Grundschulalter.

3. Spielplatz Bürgermeister-Dreibus-Straße in Hechtsheim
(Erneuerung der Kletterkombination im Kleinkindspielbereich)

4. Spielplatz Am Hipperich in Mombach
(Erneuerung/Austausch der Schaukelanlage)

5. Spielplatz Eschenweg in Bretzenheim
(Aufwertung mit neuen Spielgeräten)

6. Spielplatz Am Damsberg in Laubenheim
(Erneuerung des Rutschenturms)

7. Spielplatz In den Teilern in Ebersheim
(Erneuerung und Austausch v. maroden Spielgeräten)

8. Spielplatz Am Proviantmagazin in der Altstadt
(Schaffung eines zusätzlichen Spielangebotes)

9. Einkaufszentrum auf dem Lerchenberg
(Aufwertung durch ein Federwipptier)

10. Spielplatz Am Alten Sportplatz in Drais
(Erneuerung der Vogelnestschaukel)

Bis zu den Sommerferien ist es das Ziel, bei den Projekten 1. - 8. alle Interessierten zu Beteiligungstreffen vor Ort auf die Spielplätze einzuladen.

!!Die Termine werden frühzeitig auf der Webseite bekannt gegeben!!

Bei den Projekten 9. + 10. findet ein direkter Austausch "alt" gegen "neu" statt (sog. Ersatzbeschaffung).

Nach oben


1. Neue Spielgeräte für Spielplatz "In der Klauer (Am Ostergraben)" in Bretzenheim (2. Bauabschnitt/ Kleinkindspielbereich)

Ausblick: Anhand der Hauptwünsche (s. Rangliste weiter unten) entwickelt der Planer verschiedene Entwürfe, die bei einem gemeinsamen Treffen auf dem Spielplatz im Frühjahr (vor den Osterferien) vorgestellt werden (der Termin steht noch nicht fest, wird aber früh genug an alle bekannt gegeben). Sodann wird gemeinsam entschieden, welche neuen Spielgeräte genommen werden.
Rückblick: Nach den Herbstferien ging es in die zweite Runde: Das vorerst letzte Beteiligungstreffen für dieses Jahr hat am Donnerstag, den 27.10.16 um 17:00 Uhr auf dem Spielplatz "Am Ostergraben/ In der Klauer" stattgefunden (Der Einladungsflyer als Download).
Thema war die Neugestaltung des Kleinkind-Spielbereiches. Herr Merkator, Sozial- und Jugend-Dezernent, Ortsvorsteherin Frau Siebner sowie Mitarbeiter des Amtes für Jugend und Familie und des Grün- und Umweltamtes sind mit den teilnehmenden Kindern und Eltern ins Gespräch gekommen. Hier geht es zu den Bildern in der Fotogalerie!
Ziel war es, die Ideen, Vorschläge und Anregungen der Kinder aufzunehmen und eine Liste mit den beliebtesten Spielgeräten zu erstellen.
Hier die Rangliste: 1. Nestschaukel; 2. Sandaufzug; 3. Rutsche; 4. Karussell, Trampolin; 5. Reckstange, Feuerwehrstange; 6. Normale Schaukel; 7. Wipptier, Hängebrücke; 8.  Balanciermöglichkeit, Wippe.
Diese Rangliste ist die Grundlage für die weiteren Planungen.
Der Presseartikel im Bretzenheimer Kurier im PDF-Format (Dez. 2016).

Nach oben


Rückblick auf die Projekte aus 2016

bitte einfach hier klicken!!!

Nach oben