Rückblick auf die Sommerschule in Mainz 2020

Das vom Bildungsministerium Rheinland-Pfalz ins Leben gerufene Angebot der Sommerschule 2020 wurde in der Landeshauptstadt Mainz vom Amt für Jugend und Familie und dem Schulamt koordiniert.

Insgesamt haben sich ca. 850 Mainzer Kinder und Jugendliche angemeldet, die von 80 Freiwilligen betreut wurden. An 10 Grundschulen und 4 weiterführenden Schulen fanden in der 5. und 6. Ferienwoche fast 100 Kurse statt.

Das Angebot richtete sich an Kinder der 1. bis 8. Klassen. Die Kinder wurden in den Fächern Deutsch und Mathematik in Kleingruppen nach ihrem persönlichen Lernbedarf gefördert. Die Kurse waren dreistündig und fanden in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr statt. An der IGS Bretzenheim wurde ein gestaffelter Kursbeginn angeboten, da sonst zu viele Kinder und Jugendliche zur gleichen Zeit das Gebäude betreten.

In den Lerngruppen lernten max. 10 Kinder gemeinsam mit einer/einem Kursleiter*in. Die Kursleiter*innen waren überwiegend Lehramtstudierende und Mitarbeitende von Betreuenden Grundschulen und Ganztagschulen. Vom Bildungsministerium wurden Materialien und Videos für die Vorbereitung und Durchführung der Aufgabe zur Verfügung gestellt. In den Grundschulen wurde Material für die Kinder zusammengestellt, um individuelle Förderung zu ermöglichen.

Ca. 300 Freiwillige Kursleiter*innen haben sich beim Bildungsministerium beworben.

An drei Grundschulen hat zeitgleich ein Angebot von Climb Lernferien stattgefunden. Das Angebot von Climb umfasste die Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr und war mit Mittagessen und Freizeitangeboten ein Angebot, das den Betreuungsbedarf von berufstätigen Eltern abdeckte.

Die zugewiesenen Schulen sind im Stadtgebiet so verteilt, dass möglichst für alle Kinder, vor allem im Grundschulalter, die gewählte Schule gut erreichbar waren. Da einige Schulgebäude renoviert, umgebaut oder grundgereinigt wurden, konnten nicht in allen Stadtteilen Schulen bereit gestellt werden.

Teilnehmende Schulen waren:

-          Grundschule Heinrich-Mumbächer-Schule, Bretzenheim

-          Grundschule Feldbergschule, Neustadt

-          Grundschule Pestalozzischule, Mombach

-          Grundschule Brunnenschule, Marienborn

-          Grundschule Ludwig-Schwamb-Schule, Oberstadt

-          Grundschule Dr.-Martin-Luther-King-Schule, Hartenberg-Münchfeld

-          Grundschule Peter-Härtling-Schule, Finthen

-          Grundschule Theodor-Heuss-Schule, Hechtsheim

-          Grundschule Im Feldgarten, Ebersheim

-          IGS Mainz-Bretzenheim, Bretzenheim

-          Gymnasium Oberstadt, Oberstadt

-          Otto Schott Gymnasium , Gonsenheim

-          Anne Frank Realschule Plus, Altstadt

-          Peter-Jordan-Schule, Gonsenheim.

Die Hygienekonzepte der Schulen sind einzuhalten, so wie selbstverständlich Mund-Nasen-Schutz und persönliche Handhygiene.

Bei Fragen zum Angebot wenden Sie sich bitte an Frau Bubholz (Tel. 06131 - 12 28 66) oder Frau Hildebrand (Tel. 06131 - 12 25 56).

Weitere Infos: https://bm.rlp.de/de/sommerschule