Schließung der Bolzplätze und Sportanlagen

Liebe Jugendlichen!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) müssen leider alle Bolzplätze bis auf weiteres geschlossen werden.

Aktuelle Info vom 30.04.20: Der Verwaltungsstab der Stadt Mainz passt die Maßnahmen zum Schutz vor Coronavirus-Infektionen an. Das bedeutet, dass bis auf weiteres alle städtischen Bolzplätze geschlossen bleiben (auch wenn die Spielplätze seit 03.05.20 wieder genutzt werden dürfen!).

Vor dem Hintergrund der Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums, der Robert-Koch-Stiftung, der Bundesregierung, der aktuellen Informationen der rheinland-pfälzischen Landesregierung und der Mainzer Stadtspitze ist dieser Schritt geboten, um Neuinfektionen zu vermeinden und Infektionsketten zu
unterbrechen.

Wir danken für euer/ Ihr Verständnis!

Bolzplätze in Mainz

Der Bolzplatz "Am Sonnigen Hang"/ "Zum Knechelsberg" wurde im Rahmen des Bolzplatzsanierungsprogramms im Sommer 2015 saniert und hat einen neuen Belag erhalten.
Initiiert haben dies Jugendliche, die bei der Jugendfragestunde "Jugend spricht für sich on Tour - in Marienborn" auf den maroden Platz und ihr Anliegen, die Oberfläche zu erneuern, hingewiesen haben.
Nach den Sommerferien wurden dort im September 2015 auch neue Bolzplatztore installiert (mit Mitteln aus "Kinderfreundliches Mainz") - nun ist der Platz wieder in einem optimalen Zustand und wird rege genutzt.


In der Landeshauptstadt Mainz gibt es aktuell 271 Spielobjekte, für die sich die Stadtverwaltung verantwortlich zeichnet. Zu den Spielobjekten zählen Spielplätze, Spielpunkte, Bolzplätze, Skateranlagen, Basketballanlagen, Rollschuhbahnen und Treffpunkte für Kinder und Jugendliche.

In der Freizeitkarte der Landeshauptstadt Mainz (erhältlich in allen Buchhandlungen) sind die genauen Standorte der Plätze eingezeichnet.
Ebenfalls im Kinderstadtplan der Stadt Mainz.

Bei der Neugestaltung und Veränderungen von Bolzplätzen

  • haben Kinder und Jugendliche sowie die angrenzenden Anwohnerinnen und Anwohner die Möglichkeit, ihre Anregungen, Wünsche und Ideen für die Planung vorzutragen.

  • erfragt das Amt für Jugend und Familie in stadtteilorientierten Beteiligungsforen die Meinungen und Bedarfe der Nutzerinnen und Nutzer, welche in die Planung aufgenommen werden.

---------------------------------------

Wenn Sie hier klicken erhalten Sie eine Übersicht aller Bolzplätze in Mainz.

---------------------------------------

Nach oben