Mädchenkalender 2001

Der Arbeitskreis "Mädchen und Frauen in der Jugendberufshilfe" erarbeitet  nunmehr im zehnten Jahr den Mainzer Mädchenkalender. Der Kalender wird von Frauen und Mädchen für Mädchen und junge Frauen gemacht.

Zielgruppe sind Mädchen der 8. - 10. Klassen in Haupt-, Sonder-, Real- und Berufsschulen, in Gymnasien sowie in berufsvorbereitenden Maßnahmen.

Der Themenbereich "Mädchen und Beruf" bildet nach wie vor den Schwerpunkt des Kalenders, die Unterstützung von Mädchen und jungen Frauen in Fragen der Berufsorientierung und Berufswahl.

Der Kalender wird kostenlos in den Schulen verteilt, liegt in Institutionen der Jugendarbeit (z.B. Jugendzentren) wie auch im Arbeitsamt aus und ist des weiteren über die beteiligten Institutionen des Arbeitskreises (wie z.B. IB, Förderband u.v.a. ) erhältlich.

Der Kalender beinhaltet:

  • Informationen zu Ausbildung, Berufsfindung und Bewerbungsverfahren
  • Hilfsangebote finanzieller und rechtlicher Art, die im Zusammenhang mit Ausbildung und Beruf stehen
  • Adressen und Vorstellung von Einrichtungen und Institutionen, die den Mädchen Hilfe und Orientierung vor Ort bieten.

Außerdem bietet der Kalender den Mädchen die Möglichkeit, sich öffentlich zu Wort zu melden und sich auszutauschen. Der Mainzer Mädchenkalender hat sich inzwischen einen festen Platz im Alltag der Mainzer Mädchen erworben und wird mit Begeisterung von den Mädchen genutzt.

Nach oben