3.05.18

10 Jahre Jugendberufsagentur – ein Erfolgsmodell feierte Geburtstag!

Informationen zur Jubiläumsveranstaltung am 24.April 2018 im Foyer der Arbeitsagentur Mainz

1. Gesprächsrunde „Zukunftsperspektiven“ (v. links: Heike Strack, Dr. Lensch, Dr. Seligmann, Juliane Opalka)

2. Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrer Rede

3. Team Jugendsozialarbeit in der Jugendberufsagentur, von rechts: Ali Özgenlik, (Amt für Jugend und Familie), Carmen Frenzel, Astrid Leber, Steffi Wüstner, (Caritasverband Mainz e.V.). Ganz links: Ursula Zerger (Amt für Jugend und Familie, Koordinierungsstelle Jugendberufshilfe)

Als im Frühjahr 2007 die entscheidenden Verträge zum Start der Jugendberufsagentur (JBA) Mainz unterzeichnet wurden und die Beratungsarbeit der drei beteiligten Organisationen  Amt für Jugend und Familie der Stadt Mainz, Jobcenter Mainz und Agentur für Arbeit Mainz im Januar 2008 startete, begann nicht nur lokal ein neues Zeitalter in der Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Gemeinsames Ziel der Akteure ist der gelingende Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf
. Längst hat das Modell  JBA Schule gemacht und in ganz Deutschland sind ähnliche Einrichtungen an den Start gegangen.

Das war  ein Grund zum Feiern und zum zehnjährigen Bestehen fand am 24.April 2018 im Foyer der Arbeitsagentur Mainz eine Jubiläumsveranstaltung mit allen Akteuren und vielen prominenten Gästen statt.

Grußworte gab es unter anderem von:
•    Malu Dreyer Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
•    Detlef Scheele Vorstandvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit
•    Heidrun Schulz Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz
•    Michael Ebling Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz

In einer Gesprächsrunde zum Thema Zukunftsperspektiven der Jugendberufsagentur diskutierten:
•    Dr.Eckart Lensch (Sozialdezernent Stadt Mainz)
•    Juliane Opalka (Geschäftsführerin Jobcenter Mainz)
•    Heike Strack (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mainz)
•    Moderation: Dr. Ralf Seligmann, ism

Im Anschluss hatten alle die Gelegenheit, die Jugendberufsagentur an verschiedenen Stationen, die praktische Arbeit und die Akteure in der JBA hautnah kennenzulernen.

Die Jugendberufsagentur im Internet!

weitere Infos:
Ursula Zerger, 51.02 Amt für Jugend und Familie
Telefon: 06131/12-3074 (vormittags!), Fax: 06131/12-2534
E-Mail: ursula.zerger[at]stadt.mainz.de