Kinderfreundliches Mainz


Die Verwaltungsarbeitsgruppe "Kinderfreundliches Mainz" hat zum Ziel, die Belange der Kinder, gerade in den Bereichen, in denen die Stadtverwaltung größeren Einfluss hat, stärker zu berücksichtigen und auch das öffentliche Bewusstsein stärker auf die Situation der Kinder zu lenken.

Folgende Ämter sind in der Arbeitsgruppe vertreten: Amt für Jugend und Familie (Federführung), Denkmal- und Sanierungsamt, Grün- und Naturschutzamt, Kultur- und Schulverwaltungsamt, Umweltamt, Stadtplanungsamt.

Mit dem eigenen Haushaltsansatz "Kinderfreundliches Mainz" wurden im Zeitraum von 1990 bis 2014 insgesamt 3,8  Millionen Euro für Sonderbaumaßnahmen (Spielplatzumgestaltungen, Bau von Skateranlagen, Schaffung von punktuellen Spielbereichen in der Innenstadt, Schulhofumgestaltung, Ausstattung von kinderfreundlichen Wartezonen im Stadthaus, etc.) und zur Bezuschussung von Elterninitiativen bereitgestellt.

Nach oben