Jugend-Dezernent Dr. Lensch im Gespräch mit den Kindern
Der Pressetext als PDF per Klick!
Der Pressetext in der Allgemeinen Zeitung vom 07.12.17 als PDF per Klick!

Rückblick:
'Jugend spricht für sich
on tour' im
Stadtteil Hechtsheim

am Dienstag,
den 05. Dezember 2017
um 17:00 Uhr
im Jugendzentrum Hechtsheim

Bei dieser Jugendfragestunde haben die Kinder und Jugendlichen im Stadtteil die Möglichkeit, auf ihre Wünsche und Bedürfnisse aufmerksam zu machen. Herr Dr. Lensch (Jugend-Dezernent) und Herr Jung (Ortsvorsteher von Hechtsheim) haben hierzu herzlich eingeladen.

Insgesamt 24 Kinder und 4 Jugendliche haben an der Veranstaltung teilgenommen und ihre Anliegen, Wünsche, Lob aber auch Kritik vorgebracht.

Beteiligt waren SchülerInnen der Klasse 4d der Theodor-Heuss-Grundschule, Kinder der sog. Zeitungs-AG der Theodor-Heuss-Grundschule sowie Kinder und Jugendliche aus dem Jugendzentrum Hechtsheim. Hinzu kamen etwa 15 interessierte Erwachsene (Team des Jugendzentrums, Schulsozialarbeiterinnen, Lehrer, Eltern, Pressevertreterinnen und Mitglieder des Ortsbeirates).

Viele Themen wurden angesprochen, Positives wie auch Negatives. Besonders im Fokus standen die Spielmöglichkeiten im Stadtteil, das Jugendzentrum und die Grundschule.

Die Übersicht mit den Anliegen und Themen der Kinder und Jugendlichen [Stand: 18.01.18 / PDF 216 Kb].

Zur Fotogalerie mit den Bildern des Treffens.

Der Flyer als PDF-Download!

Der Hinweis über die Veranstaltung bei Twitter (der Stadt Mainz)

Der Presseartikel in der Allgemeinen Zeitung Mainz [PDF, 609 KB]

Der Presseartikel in der Lokalen Zeitung Hechtsheim [PDF, 402 KB]


Hintergrundinfos

In regelmäßigen Abständen (i.d.R. einmal im Jahr, immer in einem anderen Stadtteil) findet im Rahmen der Kinder- und Jugendbeteiligung das Treffen "Jugend spricht für sich on tour" statt.

Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung für Kinder und Jugendliche des betreffenden Stadtteils mit dem Ziel, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und herauszufinden, was sie an ihrem Stadtteil gut finden und was sie kritisch bewerten oder was ihnen fehlt (Meinung, Kritik, Anregungen sammeln). Sie haben so die Möglichkeit, auf ihre Wünsche und Bedürfnisse aufmerksam zu machen.

Der Jugenddezernent und der/die jeweilige Ortsvorsteher/in des Stadtteils laden gemeinsam zu dieser Veranstaltung ein. MitarbeiterInnen des Amtes für Jugend und Familie bereiten die Veranstaltung vor und sind mitverantwortlich für die Durchführung und Nachbereitung.

Initiiert wurde die Veranstaltungreihe im Jahr 2001 von der damaligen Jugend- und Sozialdezernentin Malu Dreyer, der heutigen Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.

Hier geht´s zur chronologischen Übersicht von "Jugend spricht für sich on tour".