Familien-Jazz-Picknicks im Rahmen der Ferienkarte

Alljährlich finden drei Jazz-Picknicks statt (Termine weiter unten).
Hierbei steht auf dem Programm:

Rund um die Live-Jazz-Musik gibt es in familiärer Atmosphäre ein buntgemischtes Programm mit Kreativangeboten, vielen Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen für GROSSE und kleine Kinder, für jung und alt, behindert und nichtbehindert, die Spaß machen und die Phantasie anregen.
Ihr könnt die verschiedenen Kreativ- und Spielstationen ausprobieren und viele Kinder zum gemeinsamen Spielen treffen.
Es besteht die Möglichkeit zu grillen - also Grillgut und Getränke bitte mitbringen. Grills sind vorhanden.


Sonntag, der 24.06.2018,
11.00 - 14:30 Uhr:
Familien-Jazz-Picknick
mit "Benjamin Kolloch Quartett"

Inspiriert vom Jazz der 1940er bis 1960er Jahre, holt das 2013  begründete Quartett um den Mainzer Jazzgitarristen Benjamin Kolloch mit energiegeladenen, swingenden Eigenkompositionen die Jazztradition in die Gegenwart. Ergänzt werden die Songs aus der Feder des Bandleaders mit besonderen und seltenen Stücken von Jazzlegenden wie Charlie Parker, Clifford Brown oder Thelonious Monk, sowie speziell arrangierten Standards der Jazzgeschichte.
Es spielen: Benjamin Kolloch - Gitarre/ Komposition; Axel Schmitt - Tenorsaxofon; Chris Rücker - Kontrabass; Johannes Langenbach - Schlagzeug.
Rund um die Musik gibt es in familiärer Atmosphäre ein buntgemischtes Programm mit Kreativangeboten, vielen Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen für GROSSE und kleine Kinder, für jung und alt, behindert und nichtbehindert, die Spaß machen und die Phantasie anregen. Ihr könnt die verschiedenen Kreativ- und Spielstationen ausprobieren und viele Kinder zum gemeinsamen Spielen treffen.
Es besteht die Möglichkeit zu grillen - also Grillgut und Getränke bitte mitbringen. Grills sind vorhanden.


Nach oben

Sonntag, der 15. Juli 2018,
11.00 - 14:30 Uhr:

Familien-Jazz-Picknick
mit "Karl H. Nagel Trio"

Karl H. Nagel, Komponist und Jazzpianist, schreibt preisgekrönte Musik für Film und Theater. Bei der Deutschlandtournee des Musicals "Thommy" spielte er das 1. Keyboard. Sein Trio existiert seit über 30 Jahren und kann auf Auftritte im gesamten westeuropäischen Raum verweisen. 5 Tourneen führten die Band allein nach Irland.
Die Musiker spielen Kompositionen von Karl. H. Nagel und seltener aufgeführte Werke aus dem "Standard"-Repertoire in eigenen Arrangements. Dazu gehören beispielsweise frühe Stücke des Pianisten Chick Corea oder die Interpretation des "Freedom Jazzdance" von Eddie Harris. In einem Satz: Moderner, vitaler, unberechenbarer Trio Jazz.
Die Besetzung: Karl H. Nagel - Klavier, Synthesizer, David Meisenzahl - Schlagzeug, Percussion, Ralf Schohl - Kontrabass, E-Bass.
Rund um die Musik gibt es in familiärer Atmosphäre ein buntgemischtes Programm mit Kreativangeboten, vielen Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen für GROSSE und kleine Kinder, für jung und alt, behindert und nichtbehindert, die Spaß machen und die Phantasie anregen. Ihr könnt die verschiedenen Kreativ- und Spielstationen ausprobieren und viele Kinder zum gemeinsamen Spielen treffen.
Es besteht die Möglichkeit zu grillen - also Grillgut und Getränke bitte mitbringen. Grills sind vorhanden.


Nach oben

Sonntag, der 05. August 2018,
11.00 - 14:30 Uhr:

Familien-Jazz-Picknick
mit "Hartmut Hillmann Band"

Die Hartmut Hillmann Band fing an als Hausband des Frankfurter Izakaya-Restaurants "Mangetsu" (jap. Vollmond). Seit 2008 wird dort um das Vollmond-Datum herum die allmonatliche "Fullmoon Party" musikalisch untermalt. Da die Platzverhältnisse sehr beengt waren, musste eine kleine Besetzung her. Hillmann lud deshalb anstelle eines Schlagzeugers Percussionisten ein und erarbeitete mit dem intensiven Einsatz von Loops, Samples und programmierten Beats ein neues musikalisches Konzept. Die Songstrukturen wurden nach und nach improvisiert und es bildeten sich Melodien und Arrangements. Die Musiker lassen sich Zeit, Dinge zu entwickeln, ohne den Druck, eine Aussage innerhalb von fünf Minuten machen zu müssen. Daher dauern manche Songs zwanzig, manchmal dreissig Minuten und erzeugen so eine magische trance-ähnliche Atmosphäre. So zum Beispiel beim "Tears For Fears" Coversong "Mad World", welcher die Hartmut Hillmann Band mehrere Wochen in die Top 10 der ReverbNation Jazz-Charts katapultierte.
Seit Kurzem verwirklicht Hartmut Hillmann auf größeren Bühnen nun seinen langgehegten Traum von zwei Bassisten in der Band plus Schlagzeuger: Neben Hartmut Hillmann an den Sechssaiter-Bässen, Basssynthesizer, Loops und Stimme, spielt Joe Hain Keyboards und Keyboard-Bass. Klaus "Nirjan" Frölich und der tamilisch-indische Nageswaran "Warren" Wunderlich beherrschen eine extreme Bandbreite an Perkussionsinstrumenten und Handtrommeln. Ralf Bopp, Solo-Bassist und gefragter Sideman und der Groovemaster Michael Penning am Schlagzeug. Die Musik lebt vorwiegend von den Improvisationen und Interaktionen der vier Musiker, wobei die herkömmliche Aufteilung von Solist plus Begleitung vollkommen aufgehoben wird. Der Bass steht mit extensiven Soli oft im Vordergrund, das Keyboard übernimmt Bassparts, die Perkussionisten solieren ebenso ausgiebig und werfen sich die Bälle zu. Der Musikmix aus akustischen Naturinstrumenten und ausgefeilter High-End Elektronik kreiert eine "Heavy-Urban-Ethno-Funk-Crossover-Hiphop-World-Musik".
"Hartmut Hillmann ist seit mehr als fünfundzwanzig Jahren einer der produktivsten Sechssaiter-Bassisten Deutschlands.  Er begann 1987 die Spielweisen von Jaco Pastorius and Marcus Miller auf den bundierten und bundlosen Sechssaiter-Bass zu übertragen. Neben seiner unglaublichen Fähigkeit zu grooven und banddienlich zu spielen, hat er als Ethnomusikologe afrikanische und indische Rhythmen intensiv studiert" - Robert Sutton (allaboutjazz.com).
Rund um die Musik gibt es in familiärer Atmosphäre ein buntgemischtes Programm mit Kreativangeboten, vielen Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen für GROSSE und kleine Kinder, für jung und alt, behindert und nichtbehindert, die Spaß machen und die Phantasie anregen. Ihr könnt die verschiedenen Kreativ- und Spielstationen ausprobieren und viele Kinder zum gemeinsamen Spielen treffen.
Es besteht die Möglichkeit zu grillen - also Grillgut und Getränke bitte mitbringen. Grills sind vorhanden.


Nach oben